0

Klosterkäserei Schlierbach
Ziegencamembert

WeichkäseSchlierbacher Ziegencamembert
2,99
100g
00.0000.00 - 0.00€
ArtNr: 902650000438
ab 0: 0,00
zzgl 0,00 Pfand
29,90kg

EU Bio-Logo
Kurzbeschreibung
Zurückhaltend im Geschmack. Einfach nur Milchig und leicht nach frischen Pilzen schmeckend.
Zutaten
ZIEGENMILCH*, Siedesalz, tierisches Lab, Milchsäurekulturen, Schimmelkulturen

*aus kontrolliert ökologischer Erzeugung
allergene Zutaten
Milch
Allgemeines
Begonnen hat alles im Jahr 1924, als die heute größte Klosterkäserei Europas am Jakobitag, dem 25. Juli, von Bruder Leonhard gegründet wurde. Bereits seit 1999 werden in der Klosterkäserei herzhafte Bio-Käsespezialitäten hergestellt, und 2008 begann die Käserei mit der Herstellung von Käsespezialitäten aus Schaf- und Ziegenmilch. Spezialisiert auf die Herstellung von Weich- und Schnittkäse, wuchs die Klosterkäserei Schlierbach, im Herzen Oberösterreichs, zum Marktführer im Segment Weichkäse mit Rotkultur heran. Erst im Jahr 2012 wurde das Unternehmen vollständig auf Bio umgestellt, um auch zukünftigen Generationen den Zugang zu regionalen Lebensmitteln von höchster Qualität zu garantieren.
Besonderheiten
Der Schlierbacher Ziegencamembert ist laktosefrei.
Nährwerte & Analyseergebnisse bezogen auf 100 g
Energie kJ / kcal 1336 kJ / 322 kcal
Fett 26 g
davon gesättigte Fettsäuren 18 g
Kohlenhydrate <0,1 g
davon Zucker <0,1 g
Eiweiß 22 g
Salz 1 g
Allergiehinweise
enthalten: Milch, Milcheiweiß
nicht enthalten: Laktose
Rechtliche Informationen
Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status Lebensmittel
Region Kremstal / Oberösterreich
Milchart Ziege
Süßung nicht gesüßt
Rohmilch nein
Wärmebehandlung pasteurisiert
Wärmebehandlung Käse pasteurisiert
Wärmebehandlung Endprodukt Käse nein
Homogenisiert nein
Käsegruppe Weichkäse
Käsegruppe AT Weichkäse
Fett i. Tr. mindestens 45 %
mindestens ja
Lactosegehalt 0 %
Produzent Vallée Verte GmbH
Fettgehaltsstufe Vollfettstufe
Fettgehaltsstufe AT Vollfettstufe
Fettgehaltsstufe CH Vollfettstufe
Art der Reifung rindengereift
Reifezeit Text mind 14 Tage
Reifezeit Zahl 14
Reifezeit Einheit Tag(e)
Labart Kälberlab
Salz 1 %
Salzart Siedesalz
Rinde verzehrbar ja
Rinde Edelschimmel weiß, essbar
Käseform Ganzer Laib
Qualität
Bio-Erzeugnis ja
Staatliche Siegel EU Bio-Logo
Länderzusatz des EU-Logos Österreichische Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle AT-BIO-902
Gesetzliche Angaben
Zusatzstoffe, Rechtlicher Hinweis Keine deklarationspflichtigen Zusatzstoffe vorhanden
Rechtliche Bezeichnung des Produkts Weichkäse
Inverkehrbringer Vallée Verte GmbH, Freiburger Straße 2a, D-77694 Kehl
Weitere Eigenschaften
vegetarisch nein
Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsart Stück
Verpackungsmaterial OPP
Sensorik, Beschaffenheit
Geschmack angenehme Salznote, mit dezentem Ziegenmilcharoma und angenehmer Pilznote
Geruch frisch, mild-säuerlich, mit Edelpilznuancen
Konsistenz weich, glatt, geschmeidig
Weitere Informationen
Lager- und Aufbewahrungshinweis
Gekühlt bei 3°C bis 9°C °C lagern, Nach dem Öffnen gekühlt lagern und innerhalb von 3-4 Tagen Tagen aufbrauchen
Herstellung
Traditionelle Herstellungsverfahren und die Reifung im Klosterkeller betonen den ganz besonderen Geschmack des Schlierbacher Käsesortiments.
Rezept, Zubereitung
Bio Ziegencamembert schmeckt nicht nur als Brotbelag, sondern auch pur zu einem Glas Wein und mit saisonalen Früchten aus der Region kombiniert.

Rezept: Flammbrot mit Apfel, Birne, Zwiebeln und Käse

Für den Teig: 400g Mehl, | ½TL Salz | ½ Würfel Hefe 21g | 50ml Olivenöl | Butter für das Backblech | Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Quarkmasse: 2 Stängel Thymian | 250g Magerquark | 100g Schlierbacher Ziegenfrischkäse | 3 Eier | 2 EL Weichweizengrieß | Salz | Pfeffer | 1 Prise Chilischoten

Für den Belag: 1 große Zwiebel | 50ml Rotwein | 1TL Zucker | 2 Äpfel | 2 Birnen | 140g Schlierbacher Ziegencamembert | Salz | Pfeffer

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Hefe mit 200 ml lauwarmem Wasser verrühren. Das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel mischen. Die aufgelöste Hefe mit dem Olivenöl hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Den Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten. Den Teig zu zwei Fladen von ca. 20-24 cm ausrollen. Auf ein gefettetes Backblech legen. Die Oberfläche mit etwas Thymian bestreuen. Den Quark mit dem Ziegenfrischkäse, den Eiern und dem Weichweizengrieß verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Die Masse auf die zwei Fladen streichen, dabei ca. 1,5 cm frei lassen. In den Ofen schieben und ca. 25 Minuten backen. Die Zwiebel abziehen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Mit Rotwein und Zucker in einen Topf geben und etwas köcheln lassen. Die Äpfel waschen und entkernen. Anschließend in feine Scheiben schneiden. Die Birnen waschen, halbieren, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Den Camembert in dünne Scheiben schneiden. Die Fladen aus dem Ofen nehmen, mit Zwiebeln, Birnen, Äpfeln und Ziegencamembert belegen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und ca. 5 Minuten fertig backen. Mit Thymian garniert servieren. Guten Appetit!

Ein junger Ziegenkäse, der angenehm laktisch und frisch schmeckt, verlangt nach einem jungen, eher dezenteren Wein. So empfiehlt sich ein trockener, leicht pflanzlicher, fruchtiger junger Sauvignon wie zum Beispiel Sancerre, Pouilly-Fumé oder Entre-deux-Mers mit hohem Sauvignonanteil. Ebenfalls zu empfehlen sind Weißburgunder, Chinon, Viognier, Vouvray, Haut Medoc.
Zutatenlegende nach Branchenstandard
*aus kontrolliert ökologischer Erzeugung
Ursprungsland/ -region Hauptzutaten
Österreich
Ursprung
Österreich (AT)
Wechselnde Ursprungsländer
nein
GTIN Stück
9026500004387
Qualität
EU Bio-Logo, Österreichische Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle
AT-BIO-902 | SGS
mehr über Klosterkäserei Schlierbach
Vallée Verte GmbH
Freiburger Straße 2a
D-77694 Kehl
Tel: 0049 7851/99 45 69 0
Fax: +49 (0) 7851/99 45 69 99
Mail: info@vallee-verte.de
EG-Kontrollnummer: DE-ÖKO-003


Die Firma Vallée Verte GmbH, gegründet 1999 hat sich auf die Bereiche Handel und Disposition von Käse aus ökologischer Landwirtschaft spezialisiert und konnte sich innerhalb der letzten Jahre zu einem der führenden Handelsunternehmen in diesem Marktsegment etablieren. Der Kundenkreis umfasst insbesondere den deutschen, aber auch den europäischen Bio-Großhandel.